LooPi das Pflanzenurinal kommt nach Wien

Ort Fritz–Grünbaum–Platz 1, 1060 im Esterhazypark (neben Haus des Meeres) Google Map ›

Start Dienstag 19 Oktober 2021 - 4:00pm

Webseite https://www.alchemia-nova.net/de/loopi-das-pflanzenurinal-kommt-nach-wien/ Webseite öffnen ›

LooPi kommt nach Wien – neben das Haus des Meeres

Wir laden Sie und euch herzlich zur offiziellen Eröffnung ein:

Datum: Dienstag, 19.10.2021
Zeit: 16:00–18:00 Uhr
Anreise: U3, 13A, 14A, 57A

Moderation: Werner Brix
Kommt, feiert und stoßt mit uns an!

Nutzt LooPi und spendet euren Phosphor.

Es gelten die aktuellen Corona–Regeln der Stadt Wien:
2,5 G (genesen, geimpft, PCR–getestet mit 48h Gültigkeit)
Registrierung vor Ort

Wir freuen uns!
Das LooPi Team

LooPi- Das Projekt
Das Projekt „LooPi. BETA VERSION.“ wird im Programm „Stadt der Zukunft“ gefördert.

Fördergeber: Klimaschutzministerium. Förderagentur: FFG.

Projektpartner: alchemia–nova, Universität für Bodenkultur. Designpartner: EOOS NEXT. Konstruktion: Nofrontiere, R–UM.

LooPi ist Kandidat der IBA_Wien – Internationale Bauausstellung Wien 2022. Im Rahmen der IBA_Wien werden Innovationen für das soziale Wohnen der Zukunft verwirklicht.

Im IBA-Schlusspräsentationsjahr 2022 wird ganz Wien zum „Showroom“:  zahlreiche zukunftsweisende Projekte können besichtigt werden.

Logo_Stadt_derZukunft_1

IBA_WIEN-Logo  BOKU_Logo  Bezirksvorstehung in Mariahilf

Circular City Week @Zukunftshof

Ort Zukunftshof, Rosiwalgasse 41-43, 1100 Wien Google Map ›

Start Donnerstag 28 Oktober 2021 - 3:00pm

Webseite https://www.alchemia-nova.net/loopi-goes-vienna/ Webseite öffnen ›

Welchen besseren Ort gibt es gerade in Wien um die jährliche weltweite Circular City Week zu begehen, als den Zukunftshof in 1100 Wien. Ein Ort an dem große Pläne zur Umsetzung von Kreislaufwirtschaft Schritt für Schritt umgesetzt werden.

Circonnact organisiert am 28. Oktober die Circular Exkursion & Workshop “Circular Food: Kreislauffähige und gesunde Ernährung in der Stadt”.

alchemia-nova wird das Projekt DIRECT HUBS vorstellen und es erwarten Sie viele weitere interessante Inputs rund um das Thema Ernährung.

Um 15:00 gibt es die Möglichkeit einer Führung durch den Zukunfthof und von 16:00 bis 18:30 findet der Workshop statt.

Kostenlose Registrierung bitte verbindlich unter https://www.eventbrite.at/e/circular-food-kreislauffahige-und-gesunde-ernahrung-in-der-stadt-tickets-191568916787.

 

 

Circular City Week @Zukunftshof

Soilful stellt sich vor

Ort online Google Map ›

Start Dienstag 14 Dezember 2021 - 4:00pm

Ende Dienstag 14 Dezember 2021 - 5:30pm

Webseite http://www.soilful.net Webseite öffnen ›

Gemüse, das die Erde heilt.

Soilful errichtet regenerative Marktgärtnereien in deiner Nähe
Am 14.12.2021 von 16:00 bis 17:30 erzählen wir euch bei unserem Launch Event was wir genau vorhaben.
Wir freuen uns, wenn du dabei bist.
Anmeldung über die Homepage: https://soilful.net/

Making Cities Edible – The Edible Cities Network Conference

Ort online Google Map ›

Start Mittwoch 16 Februar 2022 - 10:00am

Ende Donnerstag 17 Februar 2022 - 3:00pm

Webseite https://www.edicitnet.com/events/conference/ Webseite öffnen ›

In einer Zeit, in der Gemeinschaft und Verbundenheit wichtiger denn je sind, sind Sie eingeladen, sich dem Edible Cities Network anzuschließen, um zwei Tage lang zu diskutieren, sich auszutauschen und sich von Innovationen im Bereich der urbanen Ernährung, essbaren naturbasierten Lösungen und nachhaltigen Städten inspirieren zu lassen.

hier gehts zur Anmeldung: https://edicitnet.sym.place/events/event/view/404516/making-cities-edible-the-1st-edible-cities-network-conference%20

hier gehts zum Programm: https://www.edicitnet.com/wp-content/uploads/edicitnet-conference-programme-draft-11-jan-min.pdf

Denk.Mal.Global – Herausforderung Ernährungswende

Ort online Google Map ›

Start Freitag 21 Januar 2022 - 6:00pm

Ende Mittwoch 09 Februar 2022 - 9:00pm

Webseite https://vhskurs.linz.at/index.php?kathaupt=11&knr=21.11050&kursname=ONLINE+DenkMalGlobal+-+Herausforderung+Ernaehrungswende Webseite öffnen ›

Online Veranstaltungsreihe der VHS Linz in Kooperation mit Südwind OÖ.

Expert*innen sind sich einig, dass in Österreich heutzutage eine Ernährungssouveränität nicht mehr gewährleisten werden kann. Unsere tägliche Ernährung hat eine Wertschöpfungskette im Hintergrund, die zunehmend globalisiert ist. Damit trägt unser Ernährungssystem zur Klimakrise, zu Verlust an Biodiversität sowie zur Ausbeutung von Mensch und Natur bei. Im schlimmsten Fall führt es zum Entzug der Lebensgrundlage für Menschen im Globalen Süden. Damit kann dieses System in vielerlei Hinsicht nicht zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen der Agenda 2030 beitragen. Doch wo liegen die Herausforderungen unseres Ernährungssystems und wie kann es nachhaltig und krisensicher gestaltet werden? Und ist eine Ernährungswende möglich und wenn ja, was braucht es dafür? Diesen Fragen geht die Vortragsreihe „Denk.Mal.Global – Herausforderung Ernährungssystem“ an sechs Abenden nach.

Teilnahme kostenlos! Anmeldung unter www.vhs.linz.at oder bei claudia.palaoro@mag.linz.at für alle Einzelveranstaltungen erforderlich.
Die Vortragsreihe findet ONLINE über die Plattform ZOOM statt.
Angemeldete Personen erhalten einen Einstiegslink für ZOOM an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail Adresse.

Gemüse

ZukunftsErwachen @Zukunftshof

Ort Zukunftshof Rothneusiedl - Rosiwalgasse 41-43, 1100 Wien Google Map ›

Start Samstag 23 April 2022 - 10:00am

Ende Sonntag 24 April 2022 - 6:00pm

Webseite https://www.zukunftshof.at/zukunftserwachen Webseite öffnen ›

Der Zukunftshof blüht und gedeiht wir läuten mit diesem Auftakt eine neuerliche, bunte, ereignisreiche Veranstaltungssaison 2022 ein.

Mit diesem Markt der lokalen Vielfalt, führen wir fort was wir mit den Schwerpunkten des Zukunftshofs definiert haben:
Stadt-Landwirtschaft (Produzent:innen & Produktion),
Stadt-Nahrung (Lebensmittel & Genuss, Kunst & Kultur, sowie Handwerk),
Stadt-Entwicklung (Nachbarschaft & Grätzel-Treff, Bürger:innenbeteiligung Stadtentwicklung Rothneusiedl).

Wir geben unseren Produzent:innen, Nachbar:innen und Initiativen aus der Region wieder Raum, um Angebote, Ideen und Produkte zu präsentieren!

Begleitend dazu bieten wir ein vielfältiges musikalisches und kulinarisches Rahmenprogramm für unsere Besucher:innen.

Fach-Enquete Zirkuläres Wien!

Ort Wiener Rathaus mit Onlineübertragung Google Map ›

Start Freitag 03 Juni 2022 - 9:15am

Ende Freitag 03 Juni 2022 - 2:30pm

Webseite https://www.youtube.com/watch?v=MnUdfT93M0Q Webseite öffnen ›

Wien baut mit Weitblick. Wien baut auf Wien.

9:15 Einführung
Markus Pohanka, Moderation

9:25 Wir sind gestartet: Eröffnung der Fach-Enquete Zirkuläres Wien!
Kathrin Gaál, Vizebürgermeisterin und amtsführende Stadträtin
Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau, Stadterneuerung und Frauen

9:35 Begrüßung
Bernhard Jarolim, Stadtbaudirektor

9:45 Impulsvortrag: Der systemische Wandel
Karin Huber-Heim, Executive Director Circular Economy Forum

10:10 Impulsvortrag: Das zirkuläre Bauen
Hubert Rhomberg, Geschäftsführer Rhomberg Holding GmbH

10:40 Impulsvortrag: Die zirkulären Baustoffe
Thomas Kasper, Präsident Baustoff-Recycling Verband

11:05 Wrap-Up
Markus Pohanka

Circular Culture Fest @ New European Bauhaus

Ort Museumsquartier Hof Google Map ›

Start Samstag 11 Juni 2022 - 10:00am

Ende Samstag 11 Juni 2022 - 6:00pm

Webseite https://new-european-bauhaus-festival.eu/fest/7afrlMzZFQLCAYgp3aKONR Webseite öffnen ›

The enormous recent increase in the cost of building materials and the current supply shortages highlight how wasteful we have become in farming our scarce resources. It has long been common to reuse materials from buildings that are no longer in use, while natural materials such as stone, clay and wood eventually decay and are returned to the material cycle. However, the complexity of new synthetic materials means they are not returned to the material cycle, so demolition now generates tons of hazardous waste or landfills. The practice of reusing, replacing, leasing, repairing or renovating materials is heavily promoted but rarely applied, partly because of legal restrictions. New legislation and new ways of thinking are now needed if we are to reduce the quantities of waste we are producing.